Allgemeine Geschäftsbedingungen  (AGB) 

​ 
Anmeldung

Die Anmeldung wird wirksam, wenn wir den Auftrag schriftlich oder telefonisch bestätigt haben. Der Kunde erklärt ausdrücklich, für die vertraglichen Verpflichtungen aller von ihm angemeldeten Personen einzustehen.

 

Zahlung

Mit Eingang der Anmeldebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 30% des Gesamtpreises fällig. Der Restbetrag ist ohne nochmalige Aufforderung vier Wochen vor Termin fällig. Bei kurzfristigen Buchungen innerhalb 4 Wochen vor Termin ist die Gesamtzahlung sofort zu leisten.

 

Rücktritt

Ein Rücktritt von der Anmeldung wird an dem Tag wirksam, an dem die schriftliche Rücktrittserklärung des Kunden bei uns eingeht. 
Bei Rücktritt durch den Kunden werden folgende Stornogebühren berechnet. 

  • Bis 28 Tage vor Termin 50 % des Gesamtpreises,

  • bis 15 Tage vor Termin 75 % des Gesamtpreises,

  • ab 1 Tag vor Termin bzw. Nichterscheinen 100 % des Gesamtpreises


Gegen das Kostenrisiko empfehlen wir eine Reiserücktrittsversicherung abzusichern.

 

Absage

Muss ein Termin aus Gründen, die außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten liegen (höhere Gewalt, Streik, Hochwasser o. ä.) abgesagt werden, informieren wir den Kunden sofort und erstatten die geleisteten Zahlungen.

 

Haftung Kunde

Werden gemietete bzw. geliehene Gegenstände während der Inanspruchnahme durch den Kunden beschädigt oder gehen diese verloren, müssen die Reparatur- bzw. Wiederbeschaffungskosten dem Kunden in Rechnung gestellt werden.

 

Haftung Veranstalter

Wir als Veranstalter haften nicht für Schäden, die ein Teilnehmer sich oder anderen zufügt. Eltern/Erziehungsberechtigte haften für ihre Kinder. 
Sofern ein Schaden durch uns herbeigeführt worden ist, ist unsere Haftung auf den dreifachen Gesamtpreis beschränkt. Sollte wider Erwarten Grund zur Beanstandung vorliegen, bitten wir, dies bereits vor Ort unverzüglich mitzuteilen. Eventuelle Ansprüche sind innerhalb eines Monats schriftlich bei uns anzumelden. Für Schäden infolge Verlust oder Beschädigung von Eigentum des Kunden während der Veranstaltung können wir keine Haftung übernehmen. Wir empfehlen, nur das Nötigste mitzunehmen.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.

 

Allgemeines

Als Gast bei den gemieteten Einrichtungen sind wir als Veranstalter verpflichtet, das Gelände und den Übernachtungsplatz sauber zu halten und insbesondere keinen Müll in der Natur zu hinterlassen. Wir übernachten z.B. im Outdoorzentrum-Lahntal nur auf den uns zugewiesenen Plätzen im Tipidorf. Feuermachen, Grillen und Zelten ist nur an den dafür vorgesehenen und ausgewiesenen Plätzen gestattet. Alle Aktionen, insb. Bogenschiessen, Schwimmen, Mountain-Bike, oder Kletter- und Kanu-Aktionen dürfen nur mit unterschriebener Elternerklärung in Anspruch genommen werden. Dem verantwortlichen Trainer obliegt die Entscheidungsgewalt.

 

Schlussbestimmung

(Salvatorische Klausel)
Soweit einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sind oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Partner werden die unwirksame durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht.

 

Gerichtsstand

Vereinbart ist die Zuständigkeit der deutschen Gerichte nach deutschem Recht. Gerichtsstand für Streitigkeiten ist Wiesbaden.

© English in Nature Outdoor School